Index

Bericht über meine erste Reise nach Burma

Wie man von Gutmenschen in die falsche Ecke gerückt wird …

Über den nationalen Verhaltenskodex und was er im Umgang miteinander bewirkt

Wie sich der Verhaltenskodex ‚anade‚ auf die Umwelt auswirkt

Die älteste ‚Religion‘ Myanmars und was davon erhalten blieb

Woran alle glauben – und was keiner gern zugibt 

Der Aberglaube der Burmesen und wie Ausländer von ihm beeinflusst werden 

Geschichte meiner Auswanderung nach Myanmar

Wie nach dem Tod mit dem Körper verfahren wird

Das Leben des Schriftstellers U Chit San Win

Über Richard Minus, Vorsteher der armenischen Gemeinde in Burma

Über Sammy Samuels, den Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde in Burma

Wie die burmesischen Frauen das Land kontrollieren

Über mein erstes Buch, erschienen 1990 

Kleine Einführung in die wichtigste Religion des Landes

Das Geheimnis des Fußabdrucks der diversen Buddhas 

Der Dreikorb, der die wichtigsten Schriften des Buddhismus enthält

Wie die Buddhisten die Welt sehen bzw. sahen

Grundzüge der Lehre Buddhas

Der Begründer des Buddhismus und sein Leben 

Über die Umstände, unter denen der Buddhismus entstand

Unterschiedliche Betrachtung des Buddhismus durch Einheimische und Ausländer 

Über Stupas, Tempel und Buddhastatuen

Kamma, Dhamma, Samsara & Co. 

Probleme der Sprachen und der Datierung im Zusammenhang mit dem Buddhismus

Über mein englischsprachiges Buch zu dem Thema 

Chancen und Probleme solcher Beziehungen

Meine Dissertation zu dem Thema

Versuch, etwas Licht in ein schwieriges Kapitel zu bringen 

Wie die Burmesen karmisches Verdienst erwerben

Geschäfte in unterschiedlichen Wirtschaftssystemen

In der Vorhölle der burmesischen Bürokratie

Über die christliche Mission in Myanmar und ihre Erfolge – und Misserfolge

Ein bisschen Aufklärung über den Zyklon von 2008

Beziehungen zwischen Prostituierten und ihren Freiern

Über die ‚gute alte Zeit‘ und ihre Auswirkungen auf die Menschen

Das Lichterfest der Hindus in de Bergen Burmas

Über ein längst vergangenes Kapitel deutsch-burmesischer Beziehungen

Wie es die Burmesen schaffen, so zufrieden zu sein… 

Beobachtungen von Ausländern, die die Burmesen überwiegend positiv sehen 

Das Selbstbild der Burmesen (Versuch)

Zwischen Brezelschrift und Blasenschrift

Über das, wir wir in Deutschland ‚Höhere Gewalt‘ nennen 

Wie sich die Toten des Aufstandes von 1988 wieder bemerkbar machten

Wie ich mal das Geschäft meines Lebens vermasselte

Geschichten von der Post

Über den ‚Mönchsaufstand‘ von 2007

Über das Verhältnis von Burmesisch zu den Sprachen der Minderheiten

Ein Blick auf die bunte Völkermischung Burmas

Ein Artikel im ZEIT-Magazin über die Zyklon-Katastrophe 2008 sowie mich und meine Freunde in Yangon  

Über Sandbleche, PVC-Rohre und Edelstahl als Baumaterialien

Über den Kampf um eine bezahlbare Bleibe in Yangon

Über Aberglauben und Politik

Über eine unerbittliche Gegnerin des Militärregimes, die gern Geschichten erfindet  

Über ein unerfreuliches Erlebnis unter Landsleuten in Yangon 

Darüber, welche ungeheure Bedeutung Essen und Trinken für die Burmesen haben 

Ein paar Richtigstellungen

Wofür sich Leute so schämen – und wofür nicht …

Wie Ausländer die beiden Geschlechter sehen …

Mal eine ganz andere Sichtweise … 

Diverse Nepali-Tempel bei mir hier in Pyin oo Lwin

Von Gelübde leistenden Frauen bis zu skurrilen Einsiedlern 

Hintergründe und Erfordernisse der Eheschließung 

Wie man so langsam seine deutsche Identität verliert

Alles über das schönste Fest des Lebens in Myanmar

Probleme  ungeliebter Zuwanderer

Wie Tatsachen im (vermeintlich) Dienste des Guten verdreht werden

Begegnung zwischen klassischer burmesischer und westlicher Musik   

Zwei ganz unterschiedliche Betrachtungsweisen eines Problems

Hier geht’s um das liebe Geld

Bericht über einen tibetischen Tempel in Maymyo

Ein Besuch in Maingla, Hauptstadt der Special Region IV

Wie man zu Schwarzmarktzeiten bescheidenen Luxus genießen konnte

Ham wa nich und jibt’s nich!

Über mein Lieblingsthema

Bücher, die ich über burmesische Themen geschrieben habe

Die ‚Söhne Buddhas‘ und ihre Stellung in der Gesellschaft 

Wie die westliche Presse Tatsachen verzerrt

Wie Schulen und Universitäten organisiert sind 

Kleines Einmaleins der Dämonen, von denen sich Burmesen bedroht fühlen

Die neue Hauptstadt: Tatsachen und Gerüchte 

Myanmar-Reiseführer, verfasst von meinem Freund Helmut Köllner und mir

Bericht über die große Rundreise zu den heiligen Stätten des Buddhismus

Von Copycats und solchen, die es nicht sein wollen

Die musikalische Alternativszene des Landes

Über Leute, die Myanmar helfen – koste es, was es wolle …

Fakten über des Grundnahrungsmittel der Burmesen

Von mir geschriebener Leitfaden für burmesische Reiseleiter-Kollegen

Ein fehlgeschlagener Versuch und seine Hintergründe

Über zwei Leute, die keine besonders gute Meinung über die Burmesen haben 

Reptiliengeschichten aus meinem Garten

Wie man sich in Burma Sprit besorgte, bevor es Tankstellen gab

Alltagsleben zu sozialistischen Zeiten und danach …

Wie man legal Schwarzmarktgeschäfte machen konnte

Unterschiedliche Ansichten über Rassen und Hautfarben

Vorwort, über den Autor und Bedienungsanleitung

Was Leute anrichten können, die glauben, Gutes zu tun

Burmas Äquivalent zur deutschen Kneipe

Über ein beliebtes Nahrungsmittel

Über dicke Luft an manchen Orten in Myanmar

Was passiert, wenn man Beschränkungen aufhebt, ohne über die Folgen nachzudenken 

Wie man in Burma auf schmutzige Art Geld verdient und trotzdem das Gesicht wahrt 

Wie meine Frau und ich zusammenfanden 

Eine Autoreise vom Strand in die Berge 

Wie manche Leute hier das ganz große Rad drehen

Von Engelbert und den Toten Hosen

Die Metropole Burmas

Ein architektonisches Juwel in Gefahr

Wie man Begriffe verdreht